13 km / 13 min

Das denkmalgeschützte Klosterdorf Dobbertin ist eine sehenswerte Anlage. Wunderschön auf einer Halbinsel am Dobbertiner See gelegen bieten sich hier Spaziergänge über das Gelände und durch den Park sowie die Besichtigung der Klosterkirche an. Abends ist das Klosterdorf zauberhaft beleuchtet.

22 km / 23 min

Keine Stadt im Seenland kann mit einer noch erhaltenen starken Stadtbefestigung aufwarten. Mühlentor und Stadtmauer am historischen Wall erinnern an mediterrane Städte wie Lucca oder Pisa, das Rathaus ähnelt in Teilen dem Fürstenpalast in Monaco. Der Ausblick vom Kirchturm der "Glucke" ist unvergesslich.

17 km / 20 min

Weltberühmt ist die Barlachstadt Güstrow nicht nur wegen ihrem beeindruckenden Renaissance-Schloss. Hier residierten lange Zeit die Herzöge von Mecklenburg. Auch Wallenstein bewohnte die Anlage im 30.jährigen Krieg. 

Auch Dom, Stadtzentrum und Inselsee sind einen Abstecher wert.

18 km / 22 min

Die ehemalige Bischofsresidenz liegt malerisch auf einer noch heute von den Wasser der Warnow, Temse und dem Bützower See umgebenen Insel. Schon von Weitem grüßt der Turm der Stiftskirche, welche direkt neben dem neugotischen Rathaus steht. Flanieren, erholen und genießen kann man hier ganz hervorragend.

23 km / 23 min

Inmitten herrlicher Landschaft mit Wäldern, Bächen und Gewässern liegt der Luftkurort Krakow am See. Von der idyllischen Seepromenade starten schöne Wanderrouten in die direkte Umgebung, zum Beispiel ins Nebeltal oder auf die Insel Schwerin. Der Ausblick vom Jörnbergturm ist einmalig. Das glasklare Wasser lockt zum Baden und Bootfahren.

23 km / 24 min

Das Sternberger Seenland war im frühen Mittelalter Siedlungsraum der Slawen. Sie errichteten ihre Burgen auf erhöhten Positionen wie Bergrücken oder Hügelspornen sowie im Schutz von Sumpf und Seen. Ihre Tempelburg bei Groß Raden wurde ausgegraben und wieder hergestellt. Heute befindet sich hier ein Freilichtmuseum, welches Einblicke in das Alltagsleben der Slawen bietet.

38 km / 40 min

In Warin befindet sich das Naturparkzentrum des Sternberger Seenlandes, direkt im Rathaus. Hier finden Besucher Ausstellungen rund um den Park und auch Ranger, welcher geführte Touren anbieten. Am Ufer des Glammsees stand einst die Bischofsburg der Schweriner Kirchenfürsten. Heute weist noch die Burgstraße auf die Lage der Sommerresidenz hin.

33 km / 35 min

Die 100 kg schwere Bronzestatue eines lebensgroßen Rothirsches steht am Ufer des Groß Labenzer Sees vor dem Mausoleum der Familie von Paul Wedekind, dem einstigen Besitzer des nahe gelegenen Jagdschlosses. Ein Weg führt von der Straße zwischen Friedrichswalde und Klein Görnow an diesen mystischen Ort. 

400dpiLogo.png